Über mich

Nicole_WoltersNachdem mein Berufswunsch aus Kindertagen, ich wollte zur Kriminalpolizei und Verbrechen aufklären,  sich aufgrund einer Sehschwäche nicht erfüllen konnte, habe ich erst einmal eine „ordentliche“ kaufmännische Ausbildung gemacht. Mir war bald klar, dass das nicht die Welt war, in der ich meine berufliche Zukunft sah, so dass ich mich nach der Ausbildung entschloss zu studieren. Was genau, darüber war ich mir auch nicht im Klaren, so dass ich mich für Rechtswissenschaften oder Psychologie bewarb. Das Los wies mir Rechtswissenschaften zu, so dass mein Interesse an psychologischen Themen erst einmal für einige Jahre auf Eis gelegt wurde.

Nach meiner Zulassung als Rechtsanwältin habe ich mich auf Strafrecht spezialisiert und häufig psychisch kranke Mandanten im Maßregelvollzug betreut. Dort habe tiefe seelische Abgründe und großes menschliches Leid auf Seiten von Tätern und Opfern kennen gelernt. Mir wurde klar, dass jede Tat, so schlimm sie auf sein mag, ein verzweifelter Versuch zur Wiederherstellung einer Ordnung ist, die allerdings oftmals von Außen nicht zu erkennen ist. Aber so kam es, dass ich wieder mit der Psychologie in Kontakt kam und zunächst Ausbildungen zur Mediatorin absolvierte, um danach Prüfungsvorbereitungskurse für den Heilpraktiker Psychotherapie zu besuchen. Die Wurzeln für viele menschliche Fehlentwicklungen liegen jedoch in der Kindheit, in für die Entwicklung ungünstigen Familiensystemen und Erziehungsmodellen. Daher habe ich weitere Fortbildungen u.a. zur systemischen Familienberaterin und in systemischer Körpertherapie gemacht, sowie mich als Seminarleiterin nach den Konzepten des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul, in Deutschland bekannt unter familylab, ausbilden lassen. Den Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit habe ich dann mehr und mehr in den Beratungsbereich gelegt und festgestellt, dass ich mittlerweile genau an dem Platz bin, an dem ich eigentlich immer sein wollte.

Heute geht es mir auch um Aufklärung, aber nicht mehr um Aufklärung von Verbrechen, sondern um Aufklärung und Ermittlung von Potentialen. Jeder von uns trägt einen Schatz in sich, ein einzigartiges Wesen, das sich oft leider nicht so entfalten konnte, wie es nötig gewesen wäre. Die Kunst bei beiden Professionen ist, die richtigen Fragen zu stellen. Die Fragen, die uns zum Kern, zur Wahrheit hinführen. Die Lösung kommt dabei immer von den Betroffenen selbst.  Meine Aufgabe sehe ich darin, Sie zu begleiten, ohne Sie zu bevormunden, ohne Ihnen Ratschläge zu geben. Denn Sie sind der Experte für Ihre Themen und ich glaube, dass Sie selbst tief in Ihrem Inneren, auch wenn Ihnen das noch nicht bewusst ist, schon wissen, wie eine Veränderung und Lösung aussehen könnte. Ich helfe Ihnen, sich auf den Weg zu machen und das zu entdecken, was sie benötigen. Dabei biete ich Ihnen Strategien und Wissen als Werkzeuge an, ob und wie Sie diese nutzen, entscheiden Sie selbst. Eigenverantwortung und Entwicklung sind bei mir Ihnen und natürlich auch bei mir selbst wichtig.

Erzählen kann ich Ihnen natürlich viel, das Beste ist, sie machen sich selbst ein Bild von mir. In der Terminübersicht finden Sie einige Veranstaltungen, an denen Sie mich günstig und unverbindlich einmal näher kennen lernen können. Gerne können wir auch telefonieren.

Mein Angebot:

Einzelberatung und Coaching für hochsensible Menschen

Eltern- und Familienberatung nach den Konzepten von familylab

Mediation als Form der Konfliktberatung und Vermittlung

Systemische Einzel-, Paar- und Familienberatung

Vorträge und Workshops zum Thema Hochsensibilität, Kommunikation, Stress u.a.

Vorträge und Workshops für Lehrer und Erzieher von hochsensiblen Kindern

Kontakt:

Nicole Wolters
Heideweg 17
47929 Grefrath
T: 02158-914985
E: rechtsanwaeltinwolters@gmx.de